Yachtschule Borby

40 Jahre Segeln in Familie

 

Seit 1976 betreiben wir Wassersportstationen für Familien mit Kindern. Dabei legen wir Wert auf eine klassische Ausbildung – also vom ersten Achtknoten bis zum Regattasegeln auf olympischem Niveau. Wir sind ganz bewusst eine kleine Segel- und Windsurfschule, maximal 10 bis 12 Kursteilnehmer/innen bedeuten, dass wir noch jeden unserer Gäste persönlich kennen und sich oft Freundschaften entwickeln.

Die YACHT – und NAVIGATIONSSCHULE BORBY wird von Ernst Schliemann geleitet- als ehemaliger Segellehroffizier der Bundesmarine und Kommodore der Baltic Traditional Regatta hat er schon mehr als 3000 Gästen die Grundbegriffe auf dem Wasser beigebracht. Charly, wie er von allen nur genannt wird, war selber langjährig Regattasegler und hat weltweite Segelerfahrung mit nach Eckernförde gebracht. Kenia, Griechenland, Schweden, Spanien und die Malediven waren nur einige seiner Stationen.

Und auch im Windsurfen ist er einer der erfolgreichsten Trainer der Welt : sechs Weltmeisterpokale, drei Vizeweltmeister und drei Bronzemedaillen bei ISAF Weltmeisterschaften seines Sohnes Oliver Tom – der von ihm trainiert wurde – stehen neben 72 weiteren Pokalen zuhause im Familienschrank.

Den 7.Weltmeistertitel steuerte dann 2014 Ann-Christin Schliemann als Juniorenweltmeisterin im Slalom bei – somit unterrichten an der Funstation in Hemmelmark gleich zwei Weltmeister

Am Schliemannsteg – Vogelsang 34 – Borbyufer finden sich Gastliegeplätze für Angelboote, Jollen, Motorboote und Bojenplätze für Kielyachten bis 9 m Schiffslänge , außen an der „Capt.TOM“ können auch Gästeyachten bis 15m Schiffslänge festmachen.

Im Hafen selber ist ständig etwas los, ein Blick auf unsere Seite Veranstaltungen zeigt, wann Piratenspektakel, Aalregatta oder der traditionelle maritime Stadtteilwettkampf zwischen Borby und Eckernförde stattfinden – wir sind immer im wahrsten Sinne des Wortes „mitten drin“.

Besonders romantisch wird es, wenn abends zum Sonnenuntergang die großen Traditionssegler aus vielen Ländern im Hafen festmachen, dann wird Eckernförde plötzlich zur Kulisse für Erinnerungen an alte Zeiten. Da trifft man schon einmal GODEWIND, Jachara, die Freedom, die ROALD Amundsen oder gar die Bark mit den grünen Segeln Alexander von Humboldt.
Wer einen Segelschein machen möchte, dem bietet unsere Schule die Möglichkeit, seinen Grundkurs und seinen ersten Diplomkurs bei uns abzulegen – wer mehr Ambitionen hat, macht die amtlichen Sportbootführerscheine Binnen und/ oder Küste, welche zu einem Sportbootpatent führen (siehe Sonderseite Sportbootführerscheine).
Wer unseren Segelpass besitzt kann unsere Schulyachten stunden- oder auch tageweise als Skipper führen und dabei auch Gäste mitnehmen. Hier bitte rechtzeitig die Segelzeiten mit der Schulleitung absprechen. Die Yachten bleiben unter der Aufsicht und Sicherung der Yachtschule. Alle unsere Yachten haben Motoren von weniger als 11.3 KW / 15 PS . Es wird also nicht zwingend ein Sportbootführerschein See gefordert, unser Segelpass reicht auch.

Kein Segelanfänger kommt bei der Yachtschule an Tom Schliemann vorbei: die Optikids sind bei ihm in allerbesten Händen, maximal 6 Kids sind in einer Gruppe und schon nach der ersten halben Stunde drehen die angehenden Kapitäne ihre Runden im Opti um die Bojen. Unsere Yachtschule besitzt eine eigene Wasserfläche mit einem windgeschütztem Optifeld mit stehtiefem Wasser – da kann absolut nichts schief gehen. Und jedes Kind hat seinen eigenen Opti, für welchen es gleich verantwortlich ist – schließlich werden es ja mal Optikapitäne mit einem richtigen Skipperpass.

Und wenn die Kids viel Spaß haben wollen, nimmt Tom sie schon mal mit auf einen kleinen Küstentörn .